Was muss in ein Erste Hilfe Notfall Set?

Wer gerne viel unterwegs ist, sei es beim Wandern, Kanu- oder Kajakfahren, auf einer Radtour, auf Jagd, beim Angeln, auf einem Roadtrip, oder sonst wo, der sollte für den Fall der Fälle ein Erste Hilfe Pack dabei haben. Ich selber war jahrelang unterwegs, ohne mir darüber Gedanken zu machen, und Gott sei Dank ist mir auch nie etwas Schwerwiegenderes passiert. Dennoch habe ich mir vor einiger Zeit ein kleines Rescue-Pack zugelegt, und habe es seitdem auch immer bei mir. 

Doch was sollte in so einem Set nun alles drin sein? Denn zu schwer und zu groß soll es bitte auch nicht sein. Nach ein wenig Recherche, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass mir die Rettungs-Sets von der Stange entweder zu teuer waren, oder nicht das enthielten, was ich für wichtig erachte. Also blieb mir nichts anderes übrig, als mein eigenes Set zusammenzustellen. 

Der Inhalt sieht wie folgt aus:

  • 1 Packung Desinfektionstücher
  • 2 Paar Latexhandschuhe
  • 2 Rettungsdecken
  • 1 Dreiecktuch
  • 1 Verbandtuch
  • 2 Verbandspäckchen (Kompressen)
  • 2 Fixierbinden
  • Pflaster in verschiedenen Größen
  • 1 Rolle Heftpflaster
  • 10 Wattestäbchen
  • 10 Sicherheitsnadeln
  • 5 Nägel
  • 1 Zeckenzange
  • 1 Pinzette
  • 1 Nagelschere
  • 1 Verbandschere
  • 1 Wund-Desinfektionsspray
  • 1 Fieberthermometer

Das alles passt in eine 18 x 12,5 x 5,5 cm kleine Nylontasche, die an der Seite Schlaufen hat, um sie zum Beispiel am Rucksack oder am Gürtel zu befestigen.